Dr. med. dent. Klaus Schneider

Geburtsjahr

1965

Fachgebiets– und Zusatzbezeichnungen

Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (BDIZ)

Wesentliche Abschnitte der bisherigen beruflichen Tätigkeit

1990 Staatsexamen an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1991 Promotion und Approbation
1991-92 Stabsarzt der Bundeswehr in Stetten a.k.M.
1992-93 Assistenzarzt bei Dr. Esswein, Stuttgart
seit 07/93 selbständig in eigener Praxis in Landshut
1994 Ernennung zum Oberstabsarzt der Reserve
1996 Gründung eines eigenen Praxislabors mit mehreren Zahntechnikern
1997 Mitbegründer und Geschäftsführer der „Fortbildungsgesellschaft für Implantologie und Ästhetische Zahnheilkunde mbH“ (FIZ)
1998 Verleihung des „Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie“ des Bundesverbandes der implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland (BDIZ)
2001 Ernennung zum „Professor a contratto“ der Universität Padua verbunden mit einem Lehrauftrag in Implantologie, Parodontologie und Oralchirurgie
2002 Gründung der privaten überörtlichen Gemeinschaftspraxis mit Frau Kühne im Airportcenter am Flughafen München (www.airportpraxis.de)
2003 neue Praxisgemeinschaft mit Kirsten V. Schwung in Landshut
2003 Ernennung zum Chefarzt für den Fachbereich Zahnmedizin und Oralchirurgie in der Airportclinic-M am Flughafen München
(Terminal 1, E)
2004 Hochzeit mit Regina Schneider-Lorenz in Las Vegas
2007 Aufnahme in das Werk "Who is Who", die biographische Enyklopädie führender Männer und Frauen  in Deutschland
2010 Kauf der Zahnarztpraxis am Münchener Flughafen, Neugründung eines Praxislabors am Flughafen München, Gründung einer Praxisgemeinschaft mit Frau Astrid Kühne

Besondere Techniken / Verfahrensweisen

Alle Indikationen der Implantologie zur Wiederherstellung der Kaufunktion und/oder Ästhetik.
Knochenaufbauten (Augmentationen) zur Verbesserung des Implantatlagers, Sinusliftoperationen.
Parodontalchirurgie, Gesteuerte Geweberegeneration mit und ohne Membranen.
Weisheitszahnoperationen auf Wunsch auch in Narkose.
Vollkeramikrestaurationen, Veneers, Ästhetische Zahnheilkunde, Bleichen.
Spezialisiert für Angstpatienten und Totalrestaurationen in Narkose.

Besonderheiten

Konsiliararzt des Klinikum Landshut.
seit 1994 Referent für das ITI-Implantatsystem der Firma Straumann.
Mitglied in der DGP, DGI, BDIZ, DZOI.
Pilotenausbildung in Deutschland und den USA mit Instrumenten- und Nachtflugberechtigung.
Marathonteilnahmen u.a. in Berlin und New York.

Dr. Klaus Schneider ist in seiner
Freizeit leidenschaftlicher Pilot

 

Aufnahmeurkunde für das Werk
"Who is Who", die biographische
Enzyklopädie führender Männer und
Frauen  in Deutschland