Häufige Fragen zu Implantaten (FAQ)

Beantwortet von Dr. Klaus Schneider


Was ist der häufigste Grund für einen Zahnverlust?
Der Hauptgrund ist sicherlich die Parodontose. Daher sollte man Zahnfleischbluten, entzündetes Zahnfleisch oder Mundgeruch nicht auf die leichte Schulter nehmen und rechtzeitig die Ursache abklären lassen.  

Sollte ein kranker Zahn so lange wie möglich erhalten werden?
Grundsätzlich versuche ich die eigenen Zähne solange das medizinisch möglich ist zu erhalten. Ein kranker, nicht mehr therapierbarer Zahn belastet allerdings den gesamten Organismus und kann ein Gesundheitsrisiko darstellen. Besonders die Bildung von Zysten muss vermieden werden, denn durch sie entsteht ein großer Knochendefekt, der dann vor dem Setzen eines Implantats erst behoben werden muss.  

Wie lange hält ein Implantat?
Wenn es fachmännisch gesetzt wird, gut gepflegt wird und keine Erkrankungen, die den Kieferknochen beeinträchtigen vorliegen, dann kann ein Implantat ein Leben lang halten.

Man hört immer wieder von Implantatverlusten, welche Erfolgsquote erzielen Sie?
Bei über 2000 gesetzten Implantaten habe ich eine Erfolgsquote von 99% zu verzeichnen.

Wo lassen Sie den Zahnersatz herstellen?
Sowohl in meiner Praxis in Landshut, als auch in der Airportpraxis befindet sich ein zahntechnisches Labor, das auf  Implantprothetik und individuelle Ästhetik spezialisiert ist. Billiger Einheitszahnersatz aus dem Ausland ist mit meinem Qualitätsanspruch nicht vereinbar.

Ist auch bei fehlendem Knochen eine Implantation möglich?
Grundsätzlich ja. Durch Knochentransplantate aus speziellem Knochenersatzmaterial oder bei größeren Defekten aus eigenem Knochen kann der Kiefer wieder aufgebaut werden.

Warum ist der Zustand des Zahnfleisches so wichtig?
Das hat sowohl ästhetische, als auch medizinische Gründe. Zum einen kann zu wenig oder zu viel sichtbares Zahnfleisch die „rosa Ästhetik“ stören. Korrekturen am Zahnfleisch können wir in unserer Praxis mit mikrochirurgischen Verfahren vornehmen. Zum anderen dürfen Implantate nur in eine gesunde Mundhöhle eingebracht werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.  

Ich habe (fast) keinen Zahn mehr, kann ich trotzdem festsitzenden Zahnersatz haben?
Ausgehend von der individuellen Mundsituation findet mit mehreren Implantaten festsitzender oder herausnehmbarer Zahnersatz Halt im Kiefer. Die Anzahl der nötigen Implantate wird bestimmt durch die Anzahl der fehlenden Zähne, die Belastung durch den Zahnersatz und die anatomischen Gegebenheiten. Auch wenn alle Zähne im Kiefer verloren gegangen sind, können Implantate als sichere Stützpfeiler für einen festsitzenden Zahnersatz dienen. Eine Totalprothese mit Gaumenabdeckung – und allen damit verbundenen Nachteilen – ist nicht nötig. Ist der Kieferknochen schon weiter zurückgegangen – und ein Knochenaufbau nicht möglich oder erwünscht – kann auch eine herausnehmbare Prothese mit Implantaten befestigt werden.